AKTUELLES

 

                            Halloween 

 

Geisterbahn im alten Bergwerk Neubulach 

 

Das altehrwürdige Besucherbergwerk in Neubulach verwandelt sich zu Halloween in eine Naturgeisterbahn. Eine stimmungsvollere Halloween-Party als in den dunklen Stollen des Bergwerks und in und um die Stollenklause – umgeben von dunklen geheimnisvollen Fichten und Tannen – ist kaum vorstellbar. 

Bereits der Weg zum Hella-Glück-Stollen stimmt die Menschen auf das Unwesen der gruseligen Gestalten im Stollen ein. Dunkle Fichten und Tannen leuchten im Geisterlicht. Nach wenigen Schritten im abgedunkelten Stollen treiben finstere Gesellen ihr Unwesen. Diabolisches Gelächter begleitet erschrockene Besucher auf dem weiteren Gang durch die Neubulacher Unterwelt.

Kinder können sich grausig schminken lassen, um im Stollen die Geister selbst zu erschrecken.

Rauch dringt aus Ritzen und Spalten des Berges hervor. Blubberndes Wasser, Schreie und unheimliche Geräusche lassen Gänsehaut  entstehen.

Auch der Sensenmann lässt es sich nicht nehmen, den Hella-Glück-Stollen zu besuchen.

Näheres kann die Stollengemeinschaft jetzt noch nicht sagen. Wer weiß schon, welches Gespenst im Neubulacher Berg spuken will … 

Nach dem Schrecken im Stollen kann die Besucherschar vor und in der Stollenklause sowie an der Bloody-Mary-Bar den Halloween-Tag ausklingen lassen. Discjockey Hasan U. legt auf, damit alle die angespannten Nerven und Muskeln mit Tanz lockern können.

Absolut familientauglich, dieses Halloween-Spektakel im Bergwerk!

 

 

 

                          Dracula 

 

Eine Vampyr-Lesung tief unter der Erde 

 

Fünf Tage nach Halloween: Am Samstag, 5. November 2015 um 19 Uhr, lesen Lilian Wilfart und Wolfgang Tischer wieder Bram Stokers »Dracula«. Das blutsaugende Original, das bis heute unübertroffen ist – eine fulminante Horrorstory und zwei Stunden Text, die sie atemlos zurücklassen werden.

Diesmal findet die Lesung tief unter der Erde statt: im Bergwerkstollen in Neubulach im Schwarzwald. Ob sich in diesem ehemaligen Silberbergwerk noch genügend Material für eine geweihte Kugel finden wird? Doch ein Holzpflock tut es auch. Eine Grusel-Lesung mit einer ganz besonderen Atmosphäre. Das Grauen ist nah.

Immer wieder ist es verblüffend und kaum zu glauben, dass Bram Stoker den Roman 1897 geschrieben hat und die deutsche Übersetzung von Heinz Widtmann aus dem Jahre 1908 stammt. Der Aufbau der Handlung als Briefroman und die direkte Sprache wirken in keiner Weise altertümlich, sondern wie ein Horror-Thriller von heute.

Lilan Wilfart als Mina Harker und Luca Westenra, Wolfgang Tischer spricht Jonathan Harker, John Seward, Professor Abraham van Helsing und natürlich den Grafen Dracula.

Datum, Ort und Anfahrt

Ort der Lesung ist der historische Hella-Glück-Stollen des ehemaligen Silberbergwerks in Neubulach im Schwarzwald. Aufgrund der ganz besonders reinen Luft wird der Ort tief im Berg auch als Heilstollen genutzt.

Das Besucherbergwerk befindet sich in 75387 Neubulach (unweit von Calw) und ist vor Ort sehr gut ausgeschildert. In Ihrem Navi geben Sie einfach 75387 Neubulach-Ziegelbach ein. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Samstag, 5. November 2015 um 19 Uhr. Die Lesung dauert rund 2 Stunden, nach einer Stunde ist eine Pause, in der in der Stollenklause warme und kalte Getränke gereicht werden.

Warme Kleidung und Decke mitbringen

Wichtig: Bitte ziehen sie sich warm an! Im Bergwerk herrscht das ganze Jahr über eine Temperatur von ca. 8 Grad Celsius. Bringen Sie sich am besten eine Decke oder einen Schlafsack mit. Auch Mütze, Schal und Handschuhe können nicht schaden. So haben Sie es während der Lesung angenehm warm. 

 

Get more Joomla!® Templates and Joomla!® Forms From Crosstec